Aktuelles

Ablassen des Hepp See 3

Am 17.10.2020 wurde der Hepp See 3 abgelassen, da einige Reparaturen am Mönch und an der Überlaufmauer nötig geworden sind. Desweiteren müssen die Stützen des Laufbretts vom Ufer zum Mönch ersetzt werden, da die alten ein Opfer der Zeit geworden sind.

In diesem Zusammenhang werden noch verschiedene
Revitalisierungsmaßnahmen umgesetzt, wie zum Beispiel Totholz einbringen, Röhrichtwalzen mit verschiedenen Pflanzen am Ufer integrieren, Teichrosenfelder ansiedeln, Laichkraut einsetzen und ein Entenhaus auf der Insel montieren.

Das Ablassen des Sees begann schon ein Woche zuvor, in dem unser Gewässerwart Dietmar Schief den Schieber des Mönchs soweit öffnete, dass sich der See langsam entleeren konnte, dabei musste er dreimal täglich die Wasserstände kontrollieren. In diesem Zusammenhang wurde festgestellt, dass die Uferkante am kompletten Damm des Sees unterspült wird und immer mehr abbricht. Die Konsequenz ist, dass wir nun den Uferbereich mit Schroppen auffüllen müssen um den Wellenschlag zu unterbrechen und diese Erosion zu stoppen.

Am Samstag um 7.30 Uhr trafen dann ca. 28 Mitglieder des Vereins ein, um beim Abfischen zu helfen. Der 1. Vorsitzende Alexander Schaal begrüßte alle Anwesenden und teilte sie in Gruppen ein, danach ging es mit großer Begeisterung an die Arbeiten.

7 Helfer machten einen Gehölzrückschnitt rund um den See und setzten die Teichrosen um.
Die Jugendgruppe las 10 Eimer Teichmuscheln am Ufer zusammen und setzte sie in die anderen Seen um.
5 Mann kescherten die Fische aus dem See und gaben sie weiter an die Behältermannschaft, die sie dann ans Ufer gebracht haben, wo sie in drei große Becken eingesetzt wurden, damit sie ihre Kiemen spülen konnten. Danach wurden die Fische nach Population und Größe eingestuft und in das Fischbestandsaufnahmeformular eingetragen. Nun wurden die Fische schnellstmöglich in die anderen beiden Seen verteilt.
Das Fangergebnis erbrachte folgenden Fischbestand.

1 Aal mit 70 cm, 22 Aale mit 20 cm und 3 Aale mit 10 cm,
1 Brachse mit 35 cm, 101 Brachsen mit 20 cm und 6 Brachsen mit
10 cm, 1 Hecht mit 95 cm, 4 Hechte mit 35 cm, 13 Hechte mit
20 cm und 2 Hechte mit 10 cm, 3 Schleien mit 20 cm,
2 Schuppenkarpfen mit 70cm, 2 Schuppenkarpfen mit 50 cm,
2 Schuppenkarpfen mit 35 cm und 1 Schuppenkarpfen mit 20 cm,
1 Spiegelkarpfen mit 70 cm, 5 Spiegelkarpfen mit 50 cm,
4 Spiegelkarpfen mit 35 cm und 3 Spiegelkarpfen mit 20 cm,
2 Zander mit 35 cm und 1 Zander mit 20 cm.

Die Vorstandschaft des Anglerverein Backnang möchte sich bei den anwesenden Mitgliedern für ihr Engagement und ihren Einsatz recht herzlich bedanken.


Home

Liebe Vereinsmitglieder,

Liebe Vereinsmitglieder,
am Samstag, den 01.08.2020, haben wir am Walkweiher unsere selbstgebaute Solar-Umwälzpumpe erfolgreich in Betrieb genommen.
Nach dem Zandersterben im letztes Jahr haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir solche Ereignisse in Zukunft verhindern können.
Zusammen mit dem Biologen Justin Guest von der Hegegemeinschaft Murr haben wir dann diese Solar-Umwälzpumpe entwickelt und gebaut.
Die Pumpe soll sauerstoffreiches Wasser in die tieferen Regionen im Walkweiher transportieren und so einem Fischsterben vorbeugen.
Im nächsten Jahr werden dann 2 Pumpen im Walkweiher arbeiten. Der ASV Murrhardt wird ebenfalls eine solche Pumpe bauen und einsetzen.

Home


Die Landesfischereiverordnung

Die Landesfischereiverordnung - LFischVO – ist mit Wirkung zum 10. April 2020 geändert worden.
Hier die wesentlichen Änderungen:
§ 1
Schonzeiten und Mindestmaße
Aal (Anguilla anguilla L.)
(gilt nur im Rhein und seinem Gewässersystem)
15. September bis 1. März

Mindestmaß  50cm

Bitte beachtet die neu Schonzeit !!!!!
Die die darüber hinaus vorgenommenen weiteren rechtlichen Änderungen betreffen den Fischereibeirat, den Sachkundenachweis, die Vorbereitungslehrgänge und die Fischerprüfung.

Den Text der aktuellen Landesfischereiverordnung könnt ihr über den folgenden Link abrufen:
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=FischV+BW&psml=bsbawueprod.psml&max=true&aiz=true#jlr-FischVBW1998V8P15


Home

Corona - Info 

Liebe Vereinsmitglieder,
es sind einige Fragen zur Ausübung der Fischerei in württembergischen und bayerischen Gewässern im Zusammenhang mit den verhängten Ausgangsbeschränkungen und Kontaktverboten zur Corona-Bekämpfung aufgekommen. Um etwas Klarheit zu schaffen, hier die seit dem 21.03.2020 geltenden Beschränkungen und deren Auswirkung auf die Ausübung der Angelfischerei:

Bereits am Samstag, 21.3.2020, trat die von Herrn Ministerpräsident Markus Söder angekündigte Ausgansbeschränkung für Bayern zur Eindämmung der Corona-Epidemie in Kraft. Das bayerische Landwirtschaftsministerium hat auf seiner Homepage veröffentlich, dass derzeit das Fischen trotzdem in bayerischen Gewässern erlaubt bleibt – allerdings nur alleine!!:
Jagen und Angeln (Stand: 20.3.2020)

Können Angler und Jäger weiter ihrer Passion nachgehen?
“Das Verlassen der Wohnung ist für Sport und Bewegung an der frischen Luft erlaubt. Angeln und Jagen – allein oder mit Personen, mit denen man zusammenlebt – sind weiterhin erlaubt, gemeinschaftlich jagen und Gemeinschaftsfischen dagegen nicht.”

Weitere Informationen zur Ausgangsbeschränkung findet Ihr hier: 

Für Bayern

Für Baden-Württemberg

Vergleichsbare Ausführungen oder Verhaltensempfehlungen, wie es bereits für das Bundesland Bayern gibt, wurden unserem Wissen nach durch die Baden-Württembergische Landesregierung noch nicht veröffentlich.
Allerdings wurde durch die Bundesregierung am 22.03.2020 beschlossen, dass ab heute Nacht 0:00 Uhr nicht mehr als zwei Personen Kontakt zueinander haben dürfen. Ausnahmen gelten nur für Familienangehörige.

Unsererseits wird allerdings zur Vermeidung einer gegenseitigen Ansteckung die nachfolgende Verhaltensweise empfohlen:

„Geht bitte nur alleine ans Wasser bzw. nur mit den Familienmitgliedern, mit denen Ihr auch in häuslicher Gemeinschaft lebt. Und am Wasser gilt, haltet den empfohlenen Abstand zueinander!!!!!“

Die vorgenannte Empfehlung gilt nur solange keine anderslautenden Auflagen seitens der zuständigen Bundes- oder Landesregierung oder Behörden verhängt werden.



Es grüßt Euch herzlich die Gesamtvorstandschaft und bleibt gesund.
gez.
Alexander Schaal
1. Vorsitzender
Anglerverein Backnang und Umgebung e.V.
Brucknerstr. 22
71573 Allmersbach im Tal
07191/9788186

Home